Erntedank

Am Sonntag, den 25. September 2022, waren unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden in der Bäckerei Augenstein zu Gast. Von 7.00 Uhr bis 10.00 Uhr haben sie dort Brot gebacken, das sie im Anschluss an den Gottesdienst verkauft haben. Die Bäckerei Augenstein spendet alle Zutaten und alle Arbeitszeit.

Der Erlös von 420 Euro geht an die Aktion 5.000 Brote - Konfis backen Brot für die Welt. Die Konfis unterstützen ein Projekt der Hilfsorganisation Brot für die Welt in Malawi, das Familien in Malawi hilft unter schwierigen klimatischen Bedingungen die Ernte zu vergrößern. Aufgrund zu geringer Ernte leiden viele Menschen in Malawi unter großem Hunger.

  

Ganz herzlichen Dank an die Bäckerei Augenstein und die Konfis für diese tolle Aktion!

 

 

 

AKTUELLE Gottesdienste ...

Gäste aus Taizé

Christen sind berufen, Grenzen zu überwinden - Ein starkes Zeichen der weltweiten Ökumene hat ein ökumenischer Gottesdienst in Dietlingen gesetzt. Auf Einladung der Evangelischen Kirchengemeinde waren Frère Alois (Prior) und Frère Richard von der Gemeinschaft von Taizé zu Gast. Die beiden Vertreter der Kommunität nahmen an der elften Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Karlsruhe teil, die noch bis 8. September stattfindet. Das Treffen steht unter dem Motto "Die Liebe Christi bewegt, versöhnt und eint die Welt". Daran nehmen über 4.000 internationale Gäste teil. 

 

 

Taizé ist ein kleiner Ort in Frankreich. Bekannt ist er wegen der dort stattfindenden Jugendtreffen. Der Bruderschaft gehören rund 90 Männer aus etwa 30 Ländern an, die aus verschiedenen Kirchen stammen. Davon lebt knapp ein Viertel in kleinen Fraternitäten in Asien, Afrika und Südamerika. Die Brüder teilen ihr Leben mit Straßenkindern, Gefangenen, Sterbenden und Einsamen. In Taizé bieten die Brüder regelmäßig Treffen für Jugendliche aus allen Ländern an. Daran nehmen jedes Jahr Zehntausende teil. Dort leben sie für eine gewisse Zeit in bescheidenen Unterkünften. Sie kochen, lachen und singen gemeinsam. Besonders wichtig ist den Jugendlichen ihr Glaube an Gott, zu dem sie beten und über den sie sprechen. Gegründet wurde die Gemeinschaft von Frère Roger, der sie bis zu seinem Tod vor 17 Jahren leitete.

 

  

Beim Gottesdienst in Dietlingen sangen die 150 Besucherinnen und Besucher viele Lieder aus Taizé, so unter anderem "Laudate omnes gentes" (Lobsingt, ihr Völker alle) und "Meine Hoffnung und meine Freude". Auch Gebete und Stille nahmen einen großen Raum ein. Die Schriftlesung erfolgte auf Arabisch, Deutsch, Englisch und Ukrainisch. Der Gottesdienst zeigte so eindrücklich auf, dass das Evangelium sich an alle Menschen richtet und der christliche Glaube die Welt umspannt. In seiner Predigt, die Frère Richard zunächst in deutscher und dann in russischer Sprache hielt, nahm er Bezug auf das Evangelium von der Heilung eines gehörlosen Menschen. Der Gottesdienst wurde mitgestaltet von der evangelischen Pfarrerin Katharina Vetter, der katholischen Gemeindereferentin Barbara Ulmer und einem Team um Stefan Vetter, der die monatlich stattfindenden Taizé-Gebete in Dietlingen organisiert.

 

Die Mitwirkenden des Gottesdienstes: Pfarrerin Katharina Vetter, Bruder Richard, Kirchengemeinderat Stefan Vetter, Bruder Alois und Gemeindereferentin Barbara Ulmer (von links)

  

Frère Alois ermutigte, die inneren Wunden von Gott berühren zu lassen und ihm zuzutrauen, dass er sie heilen kann: "Sein Wort hat heute die Macht, unsere Wunden und Verletzungen zu heilen." Christen sind zudem berufen, Grenzen zu überwinden. Dazu sind sie von Gott begabt, so Frère Alois.

Viele Besucherinnen und Besucher nutzten im Anschluss an den Gottesdienst die Gelegenheit, beim Kirchcafé mit den Gästen aus Taizé ins Gespräch zu kommen. 

  

 

 

 

 

Bruder Alois im Gespräch mit Dietlinger Konfirmandinnen.

 

  

Text: Claudius Schillinger / Referent für Öffentlichkeitsarbeit des Kirchenbezirks
Fotos: Luca Ulmer / Harald Ulmer    

 

 

Kirchendienst sucht Verstärkung

Das Kirchendienst-Team der Kirchengemeinde sucht Verstärkung. Wenn Sie sich mit dem Auftrag der evangelischen Kirche identifizieren, ein Herz für unsere Kirche und Freude am Umgang mit Menschen haben, würden wir uns freuen, Sie kennen zu lernen.

Das Kirchendienst-Team ist für die Vorbereitung der Gottesdienste (an Sonn- und Feiertagen) und weiteren Veranstaltungen in der Andreaskirche zuständig. Die Tätigkeiten umfassen u. a. das Auf- und Abschliessen der Kirche, Einschalten der Beleuchtung, Liedtafeln stecken, Bedienung der Mikrofon- und Läuteanlage, usw. Ausführliche Informationen zu den Tätigkeiten erhalten Sie bei den aktuellen Teammitgliedern oder im Pfarramt. Die Reinigung der Kirche, sowie der Blumenschmuck, ist nicht im Tätigkeitsbereich enthalten.

Die Vergütung erfolgt auf Stundenbasis. Bei Interesse melden Sie sich bitte beim: Evangelischen Pfarramt Keltern-Dietlingen, Telefon: 07236 / 98 02 44.     

 

 

Telefonandachten des Kirchenbezirks

Unser Kirchenbezirk bietet aktuelle Andachten auch telefonisch unter der Telefonnummer: 07237 / 88 44 9 88. Die Pfarrerinnen und Pfarrer des Kirchenbezirks wechseln sich ab und sprechen Andachten und Gebete auf. Wir freuen uns, wenn Sie anrufen!  

 

 

Aktueller Monatsspruch - Oktober 2022

Groß und wunderbar sind deine Taten, Herr und Gott, du Herrscher über die ganze Schöpfung. Gerecht und zuverlässig sind deine Wege, du König der Völker. Offenbarung 15, Vers 3