KONFIR­MATION

Am letzten September-Wochenende und am ersten Oktober-Wochenende feiern wir an vier Terminen die diesjährige Konfirmation unter dem Ekidi-Schutzkonzept. Nachfolgend die Termine und Konfirmanden:

26. September - Heidi Baesler / Nelly Schiffer
27. September - Jule Haller / Nele Haller / Leni Schulz / Simon Kaupisch
3. Oktober - Lisa Glaser / Lilli Schweigert / Jessica Dürr
4. Oktober - Emma Bischoff / Caterina Kraus / Luis Glatzel

  

Da die Anzahl der Gottesdienst-Teilnehmer aufgrund unseres Schutzkonzeptes begrenzt ist und wir für die Gäste unserer Konfirmanden möglichst viele Plätze zur Verfügung stellen möchten, ist der Zutritt auf geladene Gäste begrenzt. Sie können online über unseren Livestream dabei sein, einen Gottesdienst unserer Nachbargemeinden besuchen oder an einem TV-Gottesdienst teilnehmen.

 

Vielen herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

 

 

Streaming und videos ...








Gottesdienste zu Coronazeiten

Wir freuen uns sehr, dass das Feiern von Gottesdiensten mit mehreren Menschen zusammen wieder möglich ist. Wir feiern an allen Sonn- und Feiertagen.

Für alle Gottesdienste gilt das Schutzkonzept, das der Kirchengemeinderat erarbeitet hat, damit wir die geltenden Abstands- und Hygieneregeln auch in unseren Gottesdiensten einhalten können. Dieses Schutzkonzept wird laufend an die entsprechenden Vorgaben angeglichen.    

Vor-, während und nach dem Gottesdienst hilft Ihnen unser Ordnungsteam sich innerhalb der für die kommende Zeit geltenden Regeln zurecht zu finden.

Hier das Wichtigste im Überblick:

Jeder Gottesdienst soll maximal eine halbe Stunde dauern.

Höchstzahl der Gottesdienstbesucher*innen für die Andreaskirche:
48 ohne / 56 mit Nutzung der Doppelplätze für in einem Haushalt Lebende (Sitzabstand 2m von Mitte zu Mitte). Die Emporen sind geschlossen.

Die Toiletten sind geschlossen.

Um Sie und andere zu schützen, bitten wir alle Gottesdienstbesucher*innen:

  • die allgemeinen Hygieneregeln zu beachten.

  • bei Erkältungssymptomen zu Hause zu bleiben.

  • zur Begrüßung und Verabschiedung aufs Händeschütteln zu verzichten.

  • mindestens zwei Meter Abstand zu halten.

Schutzmasken sind Pflicht.

Singen im Gottesdienst

Ab dem 20. September 2020 werden wir im Gottesdienst wieder singen. Dadurch ist das Tragen von Mund-Nasen-Masken beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes Pflicht. Wir müssen für die Gottesdienste auch Teilnehmerlisten erstellen. Wir schreiben Namen, Adresse und Telefonnummer auf. Diese Listen werden vier Wochen im Pfarramt aufbewahrt und dürfen von Gesundheitsbehörden eingesehen werden.

Was Sie vor dem Gottesdienst beachten müssen:

  • Vor dem Gottesdienst ist der Zugang zum Kirchhof nur durch das Tor an der Friedhofseite möglich.

  • Bitte desinfizieren Sie dann Ihre Hände am bereitstehenden Desinfektionsmittelspender auf dem Kirchhof.

  • Der Eintritt in die Kirche ist nur über den Haupteingang möglich.

  • In der Kirche gehen Sie bitte nur über den Mittelgang nach vorne.

  • Die Sitzplätze sind mit Kissen markiert. Die Sitzreihen werden von vorne nach hinten besetzt, bitte folgen Sie hier den Anweisungen des Ordnungsteams. Bis zum letzten freien Platz in der Bank nach außen gehen und sich dort hinsetzen. Bitte immer nur auf den Sitzkissen Platz nehmen.  

 

Graphik: ekidi.de

  

Am Ende des Gottesdienstes:

Während des Orgelnachspiels verlassen alle die Kirche in folgender Reihenfolge:
Durch die beiden seitlichen Ausgänge:
Erst die, die auf den Bänken an den Außenwänden sitzen.
Dann Reihe 1,3,5 und 7 nacheinander in der Bankreihe nach außen gehen, dann diejenigen, die auf den Stühlen an den Treppen zur Empore sitzen.
Durch den Hauptausgang:
Alle die auf den Stühlen unterm Turm sitzen, dann alle die auf den Stühlen im Chorraum sitzen.
Der Ausgang zur oberen Talstraße ist geöffnet.  

Die Rahmenbedingungen des Schutzkonzeptes sind von der Badischen Landeskirche vorgegeben. Wir haben sie für die Andreaskirche umgesetzt. An einigen Stellen gehen die kirchlichen Voraussetzungen über die staatlichen Vorgaben hinaus. Die Badische Landeskirche möchte dadurch sicherstellen, dass von evangelischen Gottesdiensten keine Infektionsgefahr ausgeht und Sie ganz getrost kommen und mit uns feiern können. Immer wieder wird überprüft, ob Maßnahmen gelockert werden können. Wir werden dies jeweils in den Gemeindenachrichten und hier auf unserer Homepage bekannt geben.

Vieles wird anders sein, aber eines bleibt gleich: Wir versammeln uns im Namen Gottes, des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Seine Kraft wird uns berühren und beschenken: Sie wirkt jenseits aller Regelungen.

Lassen Sie sich nicht abschrecken, sondern kommen Sie und feiern mit uns!
Wir freuen uns auf Sie!
 

 

 

Einkaufsservice für Risikogruppen

EIN ANGEBOT DER NACHBARSCHAFTSHILFE DER SOZIALEN DIENSTE STRAUBENHARDT/KELTERN UND DER EVANGELISCHEN KIRCHENGEMEINDE KELTERN-DIETLINGEN

 

  

WIR VERSORGEN GEFÄHRDETE MENSCHEN ÜBER 65, VORERKRANKT, IN QUARANTÄNE ODER ÄHNLICHEM MIT WOHNORT IN DIETLINGEN

Um für Sie ein Infektionsrisiko auszuschliessen, erfolgt die Bezahlung bei Übergabe der Einkäufe in bar ohne persönlichen Kontakt. Bitte das Bargeld dann bereitlegen.

Für den Einkaufsservice entstehen Ihnen keine Kosten, der Service ist kostenlos. 

Aufgrund der aktuellen Situation gibt es manche Lebensmittel nur in begrenzten oder anderen Behältnissen/Marken und zu anderen Preisen, als gewohnt. Wenn Sie diesen Service nutzen, dann nehmen Sie in Kauf, dass Ihre Bestellung nicht unbedingt 1:1 durchgeführt werden kann.  

Eingekauft werden Dinge des täglichen Bedarfs im Nahkauf Axel Hermann KG.

Die Auslieferung erfolgt Dienstags und Donnerstags von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

Bestellungen bis Montag um 17.00 Uhr werden am Dienstag ausgeliefert.
Bestellungen bis Donnerstag um 17.00 Uhr werden am Donnerstag ausgeliefert.  

Im Rahmen dieses Services speichern wir vorübergehend personenbezogene Daten. Diese werden nach Beendigung unseres Angebots wieder von uns gelöscht. Zum Einkauf und Ausliefern werden die Daten an die ehrenamtlichen Helfer der Nachbarschaftshilfe der Sozialen Dienste Straubenhardt/Keltern und der Evangelischen Kirchengemeinde Keltern-Dietlingen weitergegeben. Durch das Nutzen unseres Einkaufsdienstes stimmen Sie diesen Datenschutzbedingungen zu.  

Bestellen können Sie telefonisch bei der Nachbarschaftshilfe: Telefon: 07236/13 09 15 oder per EMail: einkauf (at) ekidi.de (Bitte unbedingt Name, Adresse und Einkaufsliste mitschicken).

 

 

Wir sind für Sie da

Gerne möchten wir Sie auch in den kommenden Tagen als Kirche begleiten - wenn Sie nicht einkaufen können, freuen wir uns, wenn wir helfen können. Siehe oben.

Wenn Sie sich über einen Anruf freuen oder wir sonst etwas hilfreiches für Sie tun können, melden Sie sich gerne, unter Telefon: 07236 / 98 02 44, bei uns.  

 

 

Aktueller Monatsspruch - Oktober 2020

Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum HERRN; denn wenn's ihr wohlgeht, so geht's euch auch wohl.
Jeremia 29, Vers 7